Wir wissen dass es zur Heimtherapie viele Fragen gibt.
Hier beantworten wir Ihnen die häufig gestellten Fragen.

  • Wer entscheidet über die Heimtherapie?
    Die Wahl der Therapieform trifft immer Ihr behandelnder Arzt. Er ist es auch, der nach einer individuellen, auf Ihre Person bezogenen Risiko-Nutzen-Abschätzung die Heimtherapie in Ihrem ganz persönlichen Fall unterstützt oder ablehnt.

  • Was bietet mir die Heimtherapie?
    Healthcare at Home bietet bietet infrage kommenden Patienten einen deutschland-, schweiz- und österreichweiten 365 Tage im Jahre verfügbaren Service an. Neben dem Vorteil, Ihre Medikation in Ihrer häuslichen Umgebung zu erhalten und die damit für Sie verbundene Zeit- und Kostenersparnis, kümmert sich Healthcare at Home dann auch um die Koordination Ihrer Medikationstermine. Mit unserem qualifizierten und professionellen Service möchten wir dazu beitragen, Ihnen als Patient mehr Selbstbestimmung über Ihren Alltag zu geben und Ihre Lebensqualität zu steigern.
  • Welche Kosten entstehen mir durch die Heimtherapie?
    Die durch die Heimtherapie entstehenden Kosten sind abhängig von der Indikation.
    In der Regel enstehen Ihnen als Patient aber keine Aufwände da diese durch die Kostenträger übernommen werden.

  • Werde ich von meinem Arzt trotz Heimtherapie bertreut?
    Die Heimtherapie kann und soll Ihren behandelnden Arzt nicht ersetzen, sondern unterstützen. Ihr Arzt bleibt in allen Fragen zu Ihrer Erkrankung der erste Ansprechpartner. Lediglich die immer wiederkehrende Durchführung der vom Arzt verordneten Arzneimittelgabe für Ihre Erkrankung wird von Healthcare at Home am Ort Ihrer Wahl durchgeführt. Zusätzlich zu Ihrem Arzt steht Ihnen auch noch das geschulte und hilfsbereite Pflegepersonal von Healthcare at Home bei Fragen zur Verfügung.

  • Muss ich etwas unterschreiben?
    Die Heimversorgung bedarf Ihrer schriftlichen Einwilligung. Diese ist jederzeit ohne Begründung und für Sie völlig folgenlos widerrufbar.

  • Wie lerne ich die Pflegekraft kennen?
    Wenn Sie Interesse an unserer Heimtherapie haben, Sie bezüglich Ihrer Erkrankung hierfür infrage kommen und aus ärztlicher Sicht keine Einwände bestehen, senden Sie, in Abstimmung mit ihrem Arzt, eine Einverständniserklärung im frankierten Rückumschlag an Healthcare at Home. Wir sorgen dann dafür, dass sich Ihre persönliche Krankenschwester mit Ihnen/Ihrem Arzt in Verbindung setzt, und koordinieren den Besuch. Es wäre auch möglich, dass Ihre erste von Healthcare at Home durchgeführte Infusion in der Arztpraxis stattfindet. So hätten Sie und Ihr Arzt die Möglichkeit, sich von der Kompetenz der für Sie zuständigen Schwester zu überzeugen.
  • Wie erhalte ich meine Medikamente?
    Der Patient kann das vom Arzt verschriebene Präparat regelmäßig und zuverlässig von einer Apotheke seiner Wahl beziehen. Die Möglichkeit der Lieferung per Kühlkettenlogistik – direkt nach Hause oder an einen anderen Ort – besteht ebenfalls. Eine solche Lieferung kann für Sie einige Vorteile haben:
  1. Sie bekommen die Medikamente bequem und zu Ihrem Wunschtermin direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.
  2. Sie müssen sich nicht darum kümmern, zu jedem Therapietermin das Medikament vorrätig zu haben. Diese Planung und termingerechte Lieferung kann auch eine Versandapotheke für Sie leisten.
  3. Der Versand erfolgt über ein professionelles Kühlgutunternehmen. Hiermit ist sichergestellt, dass Ihr Medikament in qualitativ einwandfreiem Zustand zu Ihnen gelangt.
  • Ist die Heimtherapie sicher?
    Die Heimversorgung bedingt es, dass Ihr behandelnder Arzt während der Medikationsgabe in der Regel nicht anwesend ist. Ihr Arzt würde jedoch vorab nach einer individuellen, auf Ihre Person bezogenen Risiko-Nutzen-Abschätzung, die Entscheidung treffen, ob Sie für die Heimversorgung geeignet sind und inwieweit möglicherweise Risiken für Sie bestehen. Hierüber würden Sie selbstverständlich aufgeklärt werden. Kriterien wie die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards und unser auf Ihre Bedürfnisse ausgebildetes Pflegepersonal werden von Ihrem behandelnden Arzt in diese Entscheidung mit einbezogen.

*Medikamentenverabreichung in häuslicher Umgebung