Patient Support Programme (PSP)

Durch die richtige Gestaltung eines Patientenunterstützungsprogramms (Patient Support Program - PSP) differenzieren sich Unternehmen und Produkt im Wettbewerb und leisten gleichzeitig einen entscheidenden Beitrag zu mehr Adhärenz, Compliance und Persistenz.

Eine gut umgesetzte Patientenunterstützung entlastet behandelnde Ärzte und fördert die Lebensqualität Ihrer Patienten.


Ein Patientenbetreuungsprogramm macht Sinn!

  • chronisch kranke Patienten nehmen Ihre Medikamente wie verordnet ein
  • erklärungsbedürftige oder in der Anwendung aufwändige Produkte werden dem Patienten fachkundig und empathisch erklärt. Das Resultat sind weniger Therapieabbrüche!
  • Unsicherheiten der Patienten im Umgang mit dem Produkt werden aufgefangen, der behandelnde Arzt und sein Praxisteam werden deutlich entlastet
  • Ihr Patient erfährt durch präsente Ansprechpartner „Sicherheit und Wohlbefinden“ in seiner Therapie

Durch ein gut gesteuertes Patientenunterstützungsprogramm fördern Sie nicht nur die Therapietreue, sondern lernen auch Ausmaß und Art der Adhärenz-Problematik kennen.

Somit unterstützen wir die Behandlungsergebnisse Ihrer Patienten, entlasten behandelnde Ärzte und erhöhen die Lebensqualität Ihrer Patienten.

Gerne beraten wir Sie bei der Planung eines Projektes und setzen dieses gemeinsam mit Ihnen um.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.